Jahr 1966

 

 

 

T-Shirt Der Beste Jahrgang 1967

 

 

 

TShirt Kein Tor 1966
Film und Kino 1966

Das Kinojahr 1966

Cincinatti KidEin US-Film aus dem Spielermilieu eröffnete 1966 das Kinojahr in Deutschland: In dem Streifen „Cincinnati Kid“ verkörpert Steve McQueen den aufstrebenden Pokerspieler Eric Stoner, der in einer prestigeträchtigen Partie gegen Altmeister Lancey Howard antritt. Als er merkt, das Buchmacher ihm durch Manipulation zum Sieg und sich selbst zu hohen Wettgewinnen verhelfen wollen, lässt Stoner den Schwindel auffliegen – und tritt Howard in einem letzten, ehrlichen Spiel gegenüber.
Der Flug des PhoenixEin deutscher Schauspieler brillierte dann im März 1966 in einem US-Abenteuerfilm: Hardy Krüger spielt in „Der Flug des Phönix“ den Deutschen Heinrich Dorfmann, der als Passagier eines Transportflugzeuges in der Sahara abstürzt. Die anderen Überlebenden kann er überzeugen, aus den Trümmern des Wracks ein neue Maschine zu bauen und dabei auf seine Erfahrungen als Luftfahrtingenieur zu vertrauen – die sich bisher jedoch nur auf Modellflugzeuge beschränken.
Doktor SchiwagoEinen der bis heute berühmtesten Monumentalfilme brachte Regisseur David Lean im Oktober in die deutschen Kinos. Sein Epos „Doktor Schiwago“ nach dem gleichnamigen Roman von Boris Pasternak erzählt die Liebesgeschichte zwischen dem Arzt Jurij Schiwago und der jungen Lara Antipowa in Zeiten der russischen Revolution und wurde mit insgesamt fünf Oscars ausgezeichnet. Der GlückspilzIm Dezember begeisterten Jack Lemmon und Walter Matthau dann das deutsche Publikum in Billy Wilders Komödie „Der Glückspilz“. Lemmon spielt darin den Sportreporter Harry Hinkle, der nach einem Zusammenprall mit dem Footballspieler Luther „Boom Boom“ Jackson im Krankenhaus landet. Sein Schwager, der Winkeladvokat Willy Gingrich (Matthau), überredet ihn daraufhin zu einem Versicherungsschwindel – mit turbulenten Die Spur der SteineFolgen.
Ein weiterer Höhepunkt im Kinojahr 1966: In der DDR feierte der Film „Die Spur der Steine“ mit Manfred Krug in der Rolle des Brigadiers Hannes Balla seine Premiere und faszinierte die Zuschauer durch seine ungeschminkte Darstellung des sozialistischen Alltags.

 

Kinohits 1966

 

Ein Mann zu jeder Jahreszeit
Wer hat Angst vor Virginia Woolf
Der Glückspilz
Toll trieben es die alten Römer
Frei geboren - Königin der Wildnis
Die phantastische Reise
Batman
Das Dschungelbuch - Die Abenteuer des Mowgli
Der Flug des Schreckens
Der Widerspenstigen Zähmung
Die Gewaltigen
Die Rückkehr der glorreichen Sieben
Django
Doctor Dolittle
El Dorado
Fahrenheit 451
Hondo
In 48 Stunden
Ingmar Bergmann: Persona
James Bond 007: Man lebt nur zweimal
Maigret und sein größter Fall
Man nannte ihn Hombre
Nevada Smith
Pan Tau - das erste Abenteuer
Siebzehn Jahr, blondes Haar
Spur der Steine
Stahlnetz: Der 5. Mann
Tanz der Vampire
Venedig sehen - und erben ...
Verrat in der Bucht
Wie klaut man eine Million?
Zwei glorreiche Halunken

 

 

 

>> Zum DVD-Shop des Jahres 1966 <<

 

Die Oscar Preisträger 1966

Bester Film: The Sound of Music (Meine Lieder – meine Träume) von Robert Wise
Bester Hauptdarsteller:
Lee Marvin in Cat Ballou - Hängen sollst du in Wyoming
Beste Hauptdarstellerin:
Julie Christie in Darling
Bester Regisseur:
Robert Wise für The Sound of Music (Meine Lieder – meine Träume)
Bester Nebendarsteller:
Martin Balsam in A Thousand Clowns
Beste Nebendarstellerin:
Shelley Winters in A Patch of Blue
Bester fremdsprachiger Film:
Obchod na korze von Jan Kádár

Jahr 1965
[Jahr 1966] [Impressum]

 
Jahr1960 - Jahr1961 - Jahr1962 - Jahr1963 - Jahr1964
Jahr1965 - Jahr1967 - Jahr1968 -
Jahr1969 - Jahr1970

 Ein Klick der hilft - Tarifvergleich - to do liste

Jahr 1967
Jahr 1966